Erdgasentwässerung mit tragbaren Taupunktmessgeräten

water-dewpoint

Um sicherzustellen, dass Online-Feuchtigkeitsmessgeräte kontinuierlich zuverlässige Messungen des Erdgastrocknungsprozesses liefern, müssen die Betreiber diese häufig vor Ort mit tragbaren Hygrometern verifizieren. Dies bedeutet oft, dass die Servicetechniker mehrere über große Gebiete verteilte Anlagen besuchen.

Für Spurenfeuchtemessungen ermöglicht das leichte, für den Ex-Bereich zertifizierte tragbare Hygrometer MDM300 I.S. von Michell Instruments den Technikern, während einer Schicht mehr Probenorte abzudecken, ohne dass sie schwere Geräte von einem Probenort zum anderen tragen müssen.

Probensystem und langlebige Batterie für zuverlässigen Feldbetrieb

Das CDP301 ist in einem robusten, explosionsgeschützten Gehäuse untergebracht und hat eine weltweite Zertifizierung für explosionsgefährdete Bereiche. Es ist in der Lage, bei bis zu 100 bar Betriebsdruck zu messen und wird mit einer Probenaufbereitung geliefert, um genaue und wiederholbare Taupunktmessungen im Feld sicherzustellen. Der Akku ermöglicht 8 Stunden Betrieb mit einer vollen Ladung - genug für einen ganztägigen Betrieb. inkl. Möglichkeit, bei Bedarf einen Ersatzakku einzulegen.

Das Michell MDM300 I.S. bietet koffermontierte, kompakte Probenahmesysteme, die für den Feldeinsatz entwickelt wurden, einschließlich Koaleszenzfilter für Flüssigkeiten, Membranfilter und Glysorb zur Entfernung von Glykol.


Hintergrund

Erdgas, das aus unterirdischen Quellen gewonnen wird, ist mit Wasser gesättigt und muss in mehreren Schritten aufbereitet werden, um die Anforderungen an ein sauberes, trockenes Gas zu erfüllen, das für den Transport durch Pipelines und die Verbrennung beim Endverbraucher geeignet ist. Das gängigste Verfahren zur Trocknung von Erdgas ist die Glykoldehydrierung. Hier strömt das Gas durch einen Turm, wo es einem Glykolnebel ausgesetzt wird, der als flüssiges Trocknungsmittel wirkt. Solche Glykolkontaktoren sind so spezifiziert, dass sie unter normalen Betriebsbedingungen einen Feuchtigkeitsgehalt von weniger als 3 lb/MMSCF (Pfund Feuchtigkeit pro Million Standard-Kubikfuß) erreichen.

Das Vorhandensein von Wasserdampf in Konzentrationen über einigen zehn Teilen pro Million hat potenziell katastrophale Folgen. Die Lebensdauer einer Pipeline wird von der Korrosionsrate bestimmt, die direkt mit der verfügbaren Feuchtigkeit im Gas zusammenhängt, daher ist die Leistung von Glykolkontaktoren entscheidend. Dies wird typischerweise durch Online-Feuchtigkeitsmessgeräte, wie z. B. ein OptiPEAK TDL600 von Michell Instruments, überwacht.