Schleifenbetriebene Gaswarngeräte für den sicheren Bereich - FGD4

Giftgasdetektion mit IR- und elektrochemischen Gassensoren

Features

  • Preisgünstig nur für den Einsatz in Nicht-Gefahrenbereichen
  • Betrieb mit 8 bis 24 Volt Gleichspannung
  • Industriestandard-Ausgang 4 bis 20 mA
  • Steckbarer Sensor
  • Optionales steckbares Handkonfigurationsgerät

Die Gasdetektoren der Serie FGD4 werden über eine 8- bis 24-Volt-Gleichstromversorgung gespeist und verwenden die Industriestandard-Zweidraht-Stromschleife von 4 bis 20 mA, um den Gaspegel an ein separates Bedienfeld wie die LC-Serie von Status Scientific Controls zu übertragen. Die Kohlendioxid-Version verwendet die Infrarot-Gasdetektionstechnologie und benötigt einen dritten Anschluss zur Stromversorgung des Infrarotsensors.

Typische Beispiele für den Einsatz sind Wasseraufbereitungsprozesse, Lebensmittelzubereitung und/oder -lagerung, Parkplätze, Schwimmbäder, medizinische Anwendungen.

de